Aufbewahrungstipps für Fleisch und Wurst

Die Temperatur für Fleisch und Wurst im Kühlschrank möglichst tief (0 – 4°C) einstellen.
Frischfleisch immer abgedeckt und nicht zusammen mit stark riechenden Lebensmitteln lagern!
Nach dem Kauf Fleisch auspacken (nicht bei vakuumierten oder begasten Packungen), mit Einmalpapier abtupfen und auf Tellern bzw. in Gefäßen oder in Folienbeuteln so kühl wie möglich im Kühlschrank in der Nähe des Verdampfers lagern (nicht im Gemüsefach)!
Gefäße verschließen bzw. mit Teller oder Folien abdecken! Edelstahlgefäße nicht mit Aluminiumfolie, sondern mit Teller oder Frischhaltefolie abdecken, denn die Alufolie kann sich teilweise auflösen.
Mögliche Lagerzeit bei 0 – 4°C:
Rindfleisch 3– 4 Tage
Schweinefleisch 2–3 Tage
Innereien 1–2 Tage
Hackfleisch 1 Tag
Zubereitete Gerichte 2 – 3 Tage
Durch Einlegen in Beize (Essig- oder Rotweinbeize, Sauermilch) oder Marinieren (Öl und Gewürze) lässt sich die Haltbarkeit verlängern, das Fleisch wird mürber und zarter.
Wurst verpacken oder abdecken, nicht zusammen mit riechenden Lebensmitteln.
Brühwurst, Kochwurst und Rohwurst getrennt lagern! Aufschnitt entsprechend sortieren!
Mögliche Lagerzeit von Frischwurst bei 0 – 4°C: 2 – 5 Tage
Rohwurst / Rotschinken ist als Stückware, je nach Abtrocknung, einige Tage bis mehrere Wochen haltbar.