Cevapcici

Cevapcici sind Rostbratwürstchen ohne Haut, deren Fleischzusammensetzung und Gewürze je nach Landschaft, in der sie zubereitet wurden, wechseln. 
Ein einheitliches Cevapcici-Rezept gibt es nicht. 
Allen Zubereitungsarten ist jedoch gemeinsam, dass das Fleisch unter Verwendung der feinsten Scheibe des Fleischwolfes zweimal durchgedreht wird, so dass schon fast eine Fleischpaste entsteht. Das ist wesentliche Voraussetzung dafür, dass die Cevapcici, denen in der Regel kein Bindemittel wie Semmelbrösel oder Brötchen beigefügt wird, beim Braten oder Grillen nicht auseinander fallen. 
Sehr wichtig ist auch, dass die zu sämtlichen Cevapcici-Rezepten gehörenden Zwiebeln und Knoblauchzehen sehr fein gehackt werden und dass die Fertiggeformten Würstchen vor der eigentlichen Zubereitung noch mindestens 60 Minuten zum Durchziehen und Trocknen kühl gestellt werden, damit der Geschmack der Gewürze besser auf das Fleisch übergehen kann. Weiter ist wichtig, dass die Cevapcici beim Grillen oder Braten des öfteren mit Öl oder einer Sauce eingepinselt werden. 
Kenner behaupten, dass Cevapcici nur richtig nach Balkan schmecken, wenn sie aus Hammelfleisch bestehen oder wenigstens Hammelfett mit verwendet wurde.

Original serbische Cevapcici bestehen nur aus Schweine-, Kalbs-, Lammhackfleisch, 
Natron u. Salz. 
Beilage sind meistens Ajvar u., gehackte Zwiebeln.